Was wurde mir das Herz heute auf einmal schwer: An der Kreuzung Heiligen-Geist-Kamp/Roeckstraße begegnete mir das erste Motorrad im Jahre 2010, bei dem man auch wirklich von „Fahren“ sprechen konnte. Bisher habe ich immer nur Verrückte gesehen, die sich mit einem Gespann oder – noch viel bekloppter – auf rollenden Klositzen Rollern durch den klirrend kalten und mehr als glatten Winter getraut haben.

Wann wird's wieder eisfrei und trocken?

Wann wird's wieder eisfrei und trocken?

Sofort mußte ich unweigerlich an meine „Effi“ denken, die nun schon seit Ende Oktober eingemottet einen einsamen Winterschlaf schläft. Es wird wirklich Zeit, daß die Minusgrade weichen und der Frühling Einzug hält. Ich will wieder auf dem Bock durch die Lande düsen – das peerfekte Gefühl von Sommer schlechthin! „Effi“ hat bestimmt auch schon Sehnsucht… Eigentlich wollte ich mein Mopped spätestens Ende März aus dem Winterverließ befreien. Im Moment bin ich aber noch skeptisch, ob das gelingen wird. Spätestens am 1. April muß es aber klappen: Ab dann bin ich in der Lauenburg-Redaktion in Mölln und die Tour am Ratzeburger See entlang und überhaupt das ganze Umland sind herrlich zum Motorrad fahren.

Damit die Wartezeit nicht allzu lang wird, stimme ich mich mit einem Video auf die Saison 2010 ein. Vielleicht habt Ihr auch Spaß daran. Die linke Hand zum Gruß!

Advertisements